Vierbeinige Hospizbegleiter: Romeo und Osho

Der neunjährige Windhund Osho und sein Mensch Ben gehören zu den neuen Kolleg*innen im Hamburger Hospiz am Deich. Ben arbeitet in der Hospizpflege und Osho ist ein erfahrener und unglaublich charmanter Begleithund.

Der gestromte Mops Romeo ist acht Jahre alt und lebt ebenso lange mit seiner Menschin Julia zusammen.Weiterlesen

Benefizkonzert am 29. Januar 2023

Wir freuen uns sehr darüber, dass die Kammersinfonie Hamburg ein Benefizkonzert zugunsten der Stiftung Hamburger Hospiz gibt.

Kammersinfonie Hamburg © Kammersinfonie Hamburg

Die Kammersinfonie Hamburg möchte mit diesem besonderen Konzert die wichtige Arbeit der Stiftung Hamburger Hospiz unterstützen, insbesondere im Hinblick auf neue Hamburger Hospiz am Deich in Bergedorf.… Weiterlesen

Das Hamburger Hospiz am Deich sucht einen Psychologen/eine Psychologin oder einen Sozialpädagogen/eine Sozialpädagogin in Teilzeit

(20 Stunden/Woche)

Dich interessieren die Lebensgeschichten unserer Hospizgäste? Sterben und Tod sind für Dich selbstverständliche Bestandteile des Lebens? Du hast Lust darauf, mit uns gemeinsam ein neues Hospiz aufzubauen? Dann komm zu uns! 

Wir sind ein hochmotiviertes und multiprofessionelles Team. Wir arbeiten offen und wertschätzend miteinander.… Weiterlesen

Wie das Hospiz am Deich zu seinem Geschäftsführer kam…

Ralf Herzberg ist seit dem 1. August 2022 im Einsatz.

Stellen Sie sich vor, Sie arbeiten ehrenamtlich im ambulanten Hospizdienst und besuchen kranke Menschen zu Hause, im Pflegeheim oder im Krankenhaus. Zusätzlich zu Ihrer Vollzeitstelle in einer Unternehmensberatung, versteht sich. Und dann werden Sie gefragt, ob Sie vielleicht – ebenfalls ehrenamtlich – in den Vorstand des Hospizvereins wechseln möchten.… Weiterlesen

Benefizkonzert in der Elbphilharmonie am 18. September2022

Benefizkonzert des Hamburger Ärzteorchesters in der Elbphilharmonie zugunsten des Hamburger Hospiz e. V.

Das Hamburger Ärzteorchester wurde 1964 von dem Hamburger Kirchenmusiker Willi Linow gegründet und besteht überwiegend aus Ärztinnen und Ärzten sowie ihnen durch familiäre und freundschaftliche Beziehungen verbundene oder in medizinnahen Berufen tätige Menschen.… Weiterlesen

Der Umbau beginnt!

Der Startschuss ist gefallen: Nach Monaten mit vorbereitenden und substanzerhaltenden Arbeiten ist nun die Baugenehmigung da und der Umbau der alten Schule Allermöhe-Oberwärts zum Hospiz kann endlich beginnen. Wir freuen uns sehr.

Nach wie vor gilt: Die alte Bausubstanz wird so weit wie irgendwie möglich erhalten.… Weiterlesen

Wir beim Querbeet!

Juhu! Wir dürfen am nächsten Wochenende, also am 30. April und 1. Mai, beim „Vier- und Marschlande Querbeet“ mitmachen. Eingeladen haben uns für den Samstag der Gartenbaubetrieb Wilfried Harden in Kirchwerder und für den Sonntag der Milchhof Reitbrook in Reitbrook.

Wir freuen uns sehr darauf, uns unseren neuen Nachbar*innen in den Vier- und Marschlanden sowie allen anderen Interessierten vorzustellen und gleichzeitig unsere Gesichter in die – hoffentlich sonnige – Frühlingsluft in ländlicher Idylle zu halten.… Weiterlesen

Sterben, Tod und Trauer in einem fremden Land

Flüchtende und Geflüchtete bringen die Themen Sterben, Tod und Trauer meist schon mit, wenn sie nach Deutschland kommen. Ihnen passende Angebote zur Unterstützung und Begleitung zu machen, transkulturell und kultursensibel, ist und bleibt unerlässlich.

Wir schrieben es neulich schon in anderem Zusammenhang.… Weiterlesen